Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche




Standort:


Inhaltsbereich

Häufig gestellte Fragen zur Abfallgebühr

Hier gibt es Antworten auf die häufigsten Fragen rund um die Abfallgebühr der EBK Konstanz


Grundsätzliches

Die Höhe der Gebühren richtet sich nach der Anzahl der Personen, die zu Ihrem Haushalt gehören.

Restmüll-, Biomüll- und Papiertonnen: Für diese drei Abfall- und Wertstoffarten werden von den EBK grundstücksbezogen Tonnen bereit gestellt.

Die Abfalltonnen werden gemeinschaftlich von allen Hausbewohnern genutzt.

Die Anzahl und Größe der Abfalltonnen richtet sich dabei nach der Anzahl aller auf dem Grundstück gemeldeten Personen.


Ab wann bezahle ich in Konstanz Abfallgebühren?

Ausschlaggebend für die Veranlagung mit der Abfallgebühr ist die korrekte Anmeldung beim zuständigen Einwohnermeldeamt (Bürgerbüro Konstanz). Dort müssen Sie sich nach Bezug einer Wohnung innerhalb von zwei Wochen anmelden (Meldegesetz Baden-Württemberg). Der Abfallgebührenbescheid wird nach der Anmeldung automatisch an Sie versandt.


Wie viel muss ich bezahlen?

Die Höhe der Abfallgebühr richtet sich nach der Anzahl der Personen, die zu Ihrem Haushalt gehören. Entscheidend sind dabei die Daten der Meldebehörde.

 

Abfallgebühren 2017

Haushalt mit

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

Jahresgebühr

98,40 EURO

138,00 EURO

177,60 EURO

206,40 EURO

236,40 EURO

255,60 EURO

276,00 EURO

bei Eigenkompostierung

72,00 EURO

99,60 EURO

129,60 EURO

148,80 EURO

169,20 EURO

183,60 EURO

198,00 EURO


Welche Leistungen erhalte ich?

In der Abfallgebühr ist die Nutzung und Leerung der Rest- und Biomülltonne sowie der Papiertonne enthalten. Außerdem die Benutzung der Wertstoffhöfe und die Nutzung der saisonal aufgestellten Grünabfallcontainer.


Für die Entsorgung von Verkaufsverpackungen (Gelbe Säcke, Glas- und Papierverpackungen) zahlen Sie bereits beim Kauf an die Dualen Systeme. Es handelt sich um ein separates (duales) Entsorgungssystem, für das Sie keine Abfallgebühren an die EBK bezahlen müssen.


Wann bekomme ich meinen Abfallgebührenbescheid?

Der Abfallgebührenbescheid wird Ende Januar an Sie verschickt. Die Abfallgebühr ist Ende Februar fällig. Sie bezahlen damit für das gesamte Kalenderjahr, also für den Zeitraum vom 1. Januar bis 31. Dezember.


Ich bin im Laufe des Jahres nach Konstanz gezogen. Muss ich für das gesamte Jahr Abfallgebühr bezahlen?

Nein. Die Abfallgebühr wird anteilig nach Monaten berechnet. Ausschlaggebend ist dabei der Monat Ihrer Anmeldung beim Einwohnermeldeamt.


Wo erhalte ich Restmüll-, Biomüll- und Papiertonnen?

Für diese drei Abfall- und Wertstoffarten werden von den EBK grundstücksbezogen Tonnen bereitgestellt.


Die Abfallbehälter werden gemeinschaftlich von allen Hausbewohnern genutzt. Die Anzahl und Größe richtet sich dabei nach der Anzahl der auf dem Grundstück gemeldeten Personen.


Nach der Abfallwirtschaftssatzung der Stadt Konstanz muss folgendes Behältervolumen mindestens vorhanden sein:


• Biomüll mit 15 Liter pro Person bei wöchentlicher Leerung
• Restmüll mit 30 Liter pro Person bei 14-tägiger Leerung
• Papier mit 40 Liter pro Person bei 4-wöchiger Leerung

Zur Bestellung von Abfallbehältern bei Neubauten oder zur Überprüfung des aktuellen Behälterbestandes, können Sie sich telefonisch 07531 996- 188 oder 189 oder per Mail abfallberatung@ebk-tbk.de an die Abfallberatung wenden.


Ich bezahle die Abfallgebühr bereits über die Nebenkosten an den Vermieter. Geht das?

Nein. Grundsätzlich gilt die Anmeldung beim Einwohnermeldeamt als Basis zur Veranlagung mit der Abfallgebühr.


Die Abfallwirtschaftssatzung der Stadt Konstanz verpflichtet Personen, die ein Grundstück nutzen, sich an die öffentliche Abfallentsorgung anzuschließen (Anschluss- und Benutzungszwang). Dies wird angenommen, wenn der Eintrag ins Melderegister der Stadt erfolgt.


Wenn das in Ihrem Mietvertrag anders geregelt sein sollte, klären Sie dies bitte mit Ihrem Vermieter oder der zuständigen Hausverwaltung.


Ich ziehe um. Was muss ich tun?

Bei Wegzug aus Konstanz: Ausschlaggebend für die Änderung/Einstellung der Abfallgebühr ist die korrekte Anmeldung beim zuständigen Einwohnermeldeamt in Ihrem neuen Wohnort. Eine Kündigung/Abmeldung am alten Wohnort ist nicht erforderlich. Dort müssen Sie sich nach Bezug einer Wohnung innerhalb von zwei Wochen anmelden. Sobald die Meldung von dort bei uns eingeht, erhalten Sie automatisch einen Schlussbescheid für die Abfallgebühren.


Haben Sie uns ein SEPA-Mandat zur Abbuchung erteilt, erstatten wir Ihnen zu viel bezahlte Abfallgebühren automatisch zurück. Ansonsten erhalten Sie mit dem Schlussbescheid einen Antrag auf Rückerstattung, den Sie mit Ihren Kontodaten und unterschrieben bitte an uns zurück senden.

Den Antrag auf Rückerstattung der Abfallgebühren finden Sie hier:

Bei Umzug innerhalb Konstanz: Ihre neue Adresse wird uns automatisch mitgeteilt, sobald Sie sich beim Einwohnermeldeamt umgemeldet haben. Dort müssen Sie sich nach Bezug einer Wohnung innerhalb von zwei Wochen anmelden. Sie erhalten dann von uns automatisch einen Schlussbescheid für die alte und einen neuen Gebührenbescheid für die neue Adresse. Die bereits bezahlte Abfallgebühr wird verrechnet.


Ich möchte die Abfallgebühren ab sofort bequem abbuchen lassen.

Bitte schicken Sie das unterschriebene Formular im Original zurück an die EBK (aus rechtlichen Gründen per Fax oder Mail leider nicht möglich). Hier haben wir das Formular für Sie hinterlegt:


Mein Haushalt hat mehrere Gebührenbescheide erhalten. Was muss ich tun?

Wenn Sie in einer Wohn- und Wirtschaftsgemeinschaft leben, besteht die Möglichkeit der gemeinschaftlichen Veranlagung und Zusammenführung zu einem Haushalt. Füllen Sie dazu bitte den hier hinterlegten Antrag aus.

Sobald der Antrag bearbeitet wurde, erhält der Haushaltsvorstand / Rechnungsempfänger einen Änderungsbescheid und die mitveranlagte Person einen Schlussbescheid.


Ich möchte gerne sämtliche Bio- und Grünabfälle selbst kompostieren. Was tun?

Wenn Sie alle Bio- und Grünabfälle aus dem Haushalt und Garten kompostieren und dazu bestimmte Auflagen erfüllen, können Sie auf die Biotonne und die Nutzung der kommunalen Angebote zur Grünabfallentsorgung (kostenlose Anlieferung auf den Wertstoffhöfen und Grüncontainern) verzichten. Das entsprechende Merkblatt und den Antrag zur vollständigen Eigenkompostierung finden Sie hier.


Ich bin immer nur zeitweise in Konstanz und möchte mich von der Abfallgebühr befreien lassen. Geht das?

Nein. Eine Befreiung von der Abfallgebühr ist nur in besonders gelagerten Härtefällen möglich, etwa bei vollstationären Aufenthalten (Heimunterbringung, Strafvollzug) oder Soldatinnen und Soldaten im Auslandseinsatz.
Auch bei nur zeitweisen Aufenthalten in Konstanz wird die Vorhalteleistung der Müllabfuhr ganzjährig uneingeschränkt in Anspruch genommen, weshalb keine Befreiungen von der Abfallgebühr gewährt werden können. Grundsätzlich gilt die Anmeldung beim Einwohnermeldeamt als Basis zur Veranlagung mit der Abfallgebühr.


Ich habe eine Ferienwohnung in Konstanz. Muss ich auch Abfallgebühren bezahlen?

Ja. Sie müssen die Ferienwohnung bei den Entsorgungsbetrieben anmelden. Von Inhabern einer Ferienwohnung wird eine Grundgebühr erhoben.
Personen, die in Ihrer Ferienwohnung (auch vorübergehend) fest einziehen und sich beim Einwohnermeldeamt anmelden, werden über den üblichen personenbezogenen Haushaltstarif gemäß der Abfallwirtschaftssatzung abgerechnet.


Das heißt, die Mieter bekommen von den Entsorgungsbetrieben einen eigenen Gebührenbescheid zugesandt. Die von Ihnen bezahlte pauschale Grundgebühr kann für den Zeitraum einer solchen Festvermietung auf Antrag ausgesetzt werden.


Wie erreiche ich die EBK bei weiteren Fragen?

Sie erreichen uns persönlich:

 

Entsorgungsbetriebe Stadt Konstanz

- Kundenservice -

Fritz-Arnold-Str. 2 b, 78467 Konstanz

Tel. +49 7531 996-113 und 996-114

 

Unsere Servicezeiten:

Montag - Freitag  8.00 bis 12.00 Uhr

Dienstag und Donnerstag 13.00 bis 16.00 Uhr


Ende Inhaltsbereich