Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche




Inhaltsbereich

Wollmatingen



Löwenbrunnen© Kulturamt Konstanz | Fotograf: Michael Schrodt

»Löwenbrunnen

Künstler: Emil Stadelhofer (*1872 - †1961)
Baujahr: 1930
Eigentümer: Stadt Konstanz
Standort: Radolfzellerstraße Ecke Kindlebildstraße

 

Erst auf den zweiten Blick erkennt man, dass es sich bei dem Löwenbrunnen um einen Kriegergedächtnisbrunnen handelt. Wenn man genau hinsieht, kann man die Jahreszahlen 1914 - 1918 am oberen Ende der Säule unterhalb eines Spatenkreuzes erkennen. Auch die Inschriften im Trog, »Vaterlandsliebe«, »Treue Glauben«, »Tapferkeit« und »Opfersinn«, lassen auf ein Kriegsdenkmal schließen. An den Seiten der Säule kann man die Namen der Gefallenen erkennen.
Schon vor dem heutigen Brunnen gab es an derselben Stelle einen Löwenbrunnen. Die ehemalige Säule mit Löwe wurde zwischen 1590 und 1640 errichtet, musste jedoch 1926 wegen Zerfalls abgebaut werden. Im Jahr 1930 wurde sowohl Trog als auch Säule von dem Wollmatinger Künstler Emil Stadelhofer ersetzt. Die über vier Meter hohe Säule weißt im unteren Drittel ein Relief auf, das den Christophorus mit Jesuskind zeigt.


Ende Inhaltsbereich