Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Inhaltsbereich

Schwer- und Grossraumverkehr


Ausnahmegenehmigungen/Erlaubnisse für Großraum- und Schwertransporte

 

Wenn ein Schwer- und Großraumtransport eine Breite von mehr als 2,55 m, eine Höhe von mehr als 4,00 m und die Länge je nach Fahrzeugkombination 15,50 m bzw. 18,00 m überschreitet, sowie das übliche Gesamtgewicht von 40 to überschritten wird, ist eine Ausnahmegenehmigung nach § 46 StVO bzw. Erlaubnis nach § 29 StVO (in Verbindung mit einer Ausnahmegenehmigung nach § 70 StVZO) erforderlich.

Der Antrag muss mind. 14 Tage vor Transportbeginn (insbesondere wenn eine Anhörung vorgesehen ist) bei der Genehmigungsbehörde gestellt werden.

Zuständige Stelle ist die Straßenverkehrsbehörde des Ortes an dem die Fahrt beginnt; dies ist, je nach Ort:die Stadtverwaltung oder das Landratsamt.

Die Verwaltungsgebühr richtet sich nach Aufwand der Ausnahmegenehmigung/Erlaubnis.

 

Rechtsgrundlage

§ 29 Abs. 3 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) Übermäßige Straßenbenutzung)
§ 32 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) (Abmessungen von Fahrzeugen und Fahrzeugkombinationen)
§ 34 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) (Achslast und Gesamtgewicht)


Ende Inhaltsbereich