Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

"Otto Raggenbass - ein selbst ernannter Held?"

Vortrag in der Reihe über Personennamen auf Konstanzer Straßenschildern am Dienstag 12. Oktober 2010 um 19 Uhr im Zunftsaal des Rosgartenmuseums

Zu den umstrittenen Straßennamen in Konstanz gehört auch die Otto-Raggenbass-Straße. Bereits kurz nach dem Krieg wurde der Kreuzlinger Bezirksstatthalter von der Stadt für seinen Einsatz bei der kampflosen Übergabe der Stadt Konstanz geehrt. In einem Buch stellte er seine damalige Rolle mehr als deutlich heraus. Nach seinem Tod widmete ihm die Stadt eine Straße. Inzwischen sieht man die Bedrohung der Stadt Konstanz bei Kriegsende anders und das Handeln von Raggenbass sehr viel kritischer. Hinzu kommen Informationen über seine Beteiligung an der Rückweisung von jüdischen und anderen Flüchtlingen und an der Bestrafung von Fluchthelfern. Über diese Entwicklung spricht der Historiker Arnulf Moser im Rahmen der Vortragsreihe „Überholte Vorbilder?" bei Straßennamen am Dienstag, 12. Oktober, 19 Uhr , im Rosgartenmuseum, Eintritt (mit Aperitiv) zwei Euro.



Ende Inhaltsbereich