Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Erster Teil des "Handlungsprogramms Wohnen" einstimmig beschlossen

Der Gemeinderat hat in der Sitzung am 27. März den 1. Teil des "Handlungsprogramms Wohnen" einstimmig verabschiedet. Bis 2030 sollen 5.300 Wohnungen entstehen.


Um das notwendige Wohnungsangebot bereitstellen zu können, müssen Flächen im Innen- wie im Außenbereich entwickelt werden. Primäres Ziel ist, dass Konstanz attraktiv und lebenswert für alle Bevölkerungsschichten und Familien bleibt. In den Stadtteilen sollen ausgewogene Bevölkerungsstrukturen erhalten und geschaffen werden.

Bei Teil 1 des „Handlungsprogramms Wohnen" geht es um folgende Themen: die Umsetzung der Innenentwicklung und Bauflächen aus dem Flächennutzungsplan, die Prüfung kleinerer Siedlungserweiterungen, das strategische Flächenmanagement sowie die regionale Zusammenarbeit. Vorgesehen ist, vor allem bezahlbare Wohnungen für Familien und Studierende, aber auch Mehrgenerationsprojekte zu realisieren. Damit das anvisierte Ziel erreicht werden kann, prüft die Stadt, wo überall neue Gebiete entwickelt werden können.

Zur zügigen Umsetzung wurden zwei weitere Stellen bewilligt: 1,5 Stellen im Amt für Stadtplanung und Umwelt und eine halbe Stelle im Hochbau- und Liegenschaftsamt.



Zuletzt aktualisiert am: 01.04.2014

Ende Inhaltsbereich

Sitzungsvorlagen

Handlungsprogramm Wohnen - Beschluss Teil 1 [PDF, 58 kb]

Sitzungsvorlage für den Gemeinderat am 27. März 2014

Karte Dichtemodell Potenzialplan [PDF, 1025 kb]

Anlage HPW zur Ratssitzung am 27. März 2014

Karte der Landschaft-Schutzgebiete (Stand 2014) [PDF, 6827 kb]

Anlage HPW zur Ratssitzung am 27. März 2014

Karte der Landschaft-Schutzgebiete (Stand 2014) [PDF, 6827 kb]

Anlage HPW zur Ratssitzung am 27. März 2014

Steckbriefe der Bauflächen [PDF, 8501 kb]

Anlage HPW zur Ratssitzung am 27. März 2014