Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Stadtplan Zukunft in Bürgerhand übergeben

Der Stadtplan Zukunft (www.stadtplan-zukunft.de), ein Angebot des städtischen Projekts ZukunftsWerkStadt 2.0, wurde am 3. Juli 2015 im Wolkensteinsaal offiziell von Bürgermeister Langensteiner-Schönborn in Bürgerhand übergeben.


Interessierte BürgerInnen werden sich zu einem gemeinnützigen Verein zusammenschließen, um den Stadtplan Zukunft auch nach Projektende im August diesen Jahres weiterzuführen. Über 25 interessierte Personen hatten sich im Vorfeld und an der Übergabeveranstaltung zusammengetan. Diese wollen nun die Vereinsgründung vorantreiben und freuen sich, wenn noch weitere BürgerInnen dazu stoßen.

 

Neben der Übergabe des Stadtplans stand im Wolkensteinsaal der Austausch zwischen den Anwesenden zum Thema Nachhaltigkeit im Vordergrund. Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Uli Burchardt hatten die Teilnehmenden Zeit, sich zu den acht Kategorien des Stadtplans auszutauschen und Ideen sowie Anregungen einzubringen.

 

Nachhaltigkeit ist der zentrale Begriff, um den es bei der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten ZukunftsWerkStadt 2.0 geht. Grundlage des städtischen Projekts bildeten 400 Interviews mit KonstanzerInnen, die zu den kleinen und großen Dingen, mit denen sie ihren Alltag ressourcenschonend gestalten, befragt wurden. An der AktionsWerkStadt, welche am 14. März 2015 in Konstanz stattgefunden hat, hat sich gezeigt, wie kreativ und vielfältig Konstanz schon ist und welche Möglichkeiten es noch gibt.

Neben dem privaten Handeln wird der Blick im Projekt auch auf die verschiedensten Akteure in Konstanz gelegt, die im Stadtgeschehen zum breiten Thema Nachhaltigkeit bereits aktiv sind oder noch aktiv werden wollen. Diese wurden auf dem Stadtplan Zukunft online gesammelt und übersichtlich dargestellt, um die Vielfalt an Möglichkeiten in Konstanz aufzuzeigen und möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen.

 



Zuletzt aktualisiert am: 08.07.2015

Ende Inhaltsbereich

Stadtplan Zukunft im Netz

Interessierte können sich gerne melden unter: 07531 365 92 30

oder: