Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Rolf Tophoven: Terror im Namen Gottes

Der international renommierte Terrorismusexperte Rolf Tophoven zeichnet in seinem Vortrag am Dienstag, 21., März um 19:30 Uhr in der Volkshochschule Konstanz, Katzgasse 7, ein aktuelles Lagebild der weltweiten Bedrohung durch den islamistischen Terrorismus und die globalen Herausforderungen.


Der Terror rückt näher und verbreitet Angst und Schrecken: London, Madrid, Brüssel, Kopenhagen und vor allem Paris - wie gefährdet ist Deutschland? Neben einer Analyse der gegenwärtigen Situation bietet er zudem einen Ausblick auf die zu erwartenden weiteren Entwicklungen. Rolf Tophoven beschäftigt sich seit den 1970er Jahren mit Terrorismus - angefangen mit den Fedajin über die RAF bis zu den aktuellen Propaganda-Strategien des IS. Ab 1986 war er stellvertretender Leiter des vom langjährigen Leiter des Verfassungsschutzes in Hamburg, Hans Josef Horchem, gegründeten Instituts für Terrorismusforschung in Bonn, das 1993 aufgelöst wurde. Zwei Jahre nach den Anschlägen von 9/11 wurde es als Institut für Terrorismusforschung und Sicherheitspolitik (IFTUS) wiedergegründet, das Tophoven seitdem leitet. Er ist Autor zahlreicher Bücher zum Thema Terrorismus und auch immer wieder TV-Talkrunden-Gast. Eintritt 7,00 €, Schüler/-innen und Studierende mit Ausweis und mit vhs-Vortragskarte frei.

 

 



Zuletzt aktualisiert am: 17.03.2017

Ende Inhaltsbereich