Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

Der Zoll Tägerwilen ist wieder offen

Ein paar Tage früher als ursprünglich geplant, konnte der Zoll Tägerwilen heute wieder geöffnet werden. Im März 2016 begannen hier die Arbeiten zum Anschluss der Gemeinden Tägerwilen und Gottlieben an die Konstanzer Kläranlage. Seit November 2016 wurde der Straßenbelag erneuert.


Die Abwasserreinigungsanlage in Tägerwilen stieß an ihre Kapazitätsgrenze. Der Konstanzer Gemeinderat hat bereits im Januar 2015 den Anschluss der Gemeinden Tägerwilen und Gottlieben an die Kläranlage Konstanz bewilligt. Die Gemeinden beteiligen sich sowohl am Anschluss, also auch an den jährlichen Betriebskosten finanziell. Im März 2016 startete das Gesamtprojekt mit ersten Baumaßnahmen am Straßenrand. Unter Rücksicht auf die Arbeiten der Gemüsebauern vor Ort, wurde die Bautätigkeit im Sommer für 4 Monate unterbrochen. 1,7 Kilometer Strecke hat die Kanaltrasse bis zur Kläranlage Tägerwilen. Parallel wurden Gashochdruckleitungen sowie Elektrokabel, Wasserleitungen und Flatliner verlegt.

 

Im Anschluss daran wurde die schon vor der Maßnahme dringend sanierungsbedürftige Konstanzer / Gottlieber Straße auf 1,2 Kilometern Länge saniert. Hierfür wurde die Durchfahrt über den Zoll Tägerwilen ab Anfang November 2016 bis heute gesperrt. Aufgrund des kalten Januars musste die Baufirma eine Zwangspause einlegen. Eine Verzögerung, die wieder aufgeholt werden konnte: Drei Tage eher als geplant, konnte der Grenzübergang heute, am 13. April 2017 wieder für den Kfz-Verkehr geöffnet werden.



Zuletzt aktualisiert am: 13.04.2017

Ende Inhaltsbereich