Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Inklusives Caritas-Haus in Allmannsdorf eingeweiht

Ende April hat die Caritas Konstanz ein inklusives Wohnprojekt in der Peter-Thumb-Straße in Konstanz eingeweiht. Zehn Menschen mit und ohne Behinderung finden hier ab Mai Wohnraum auf vier Stockwerken.


Die Architektin Gabriele Davidson leitete den Umbau. „Ohne einen Zuschuss der Aktion Mensch von 220.000 Euro wäre das Projekt so nicht möglich gewesen", unterstreicht Caritasvorstand Matthias Ehret. Diese Mittel flossen voll in die barrierefreie Erdgeschosswohnung, in der vier Menschen mit Behinderung wohnen werden. Sie teilen sich eine „Bauernstube" mit Küche und Wohnzimmer. Jeder Bewohner hat ein Zimmer mit eigenem Bad

Das inklusive Projekt bietet auf drei weiteren Stockwerken zudem Wohnraum für einen Bewohner mit Behinderung, eine Familie und drei Altenpflegerinnen, die bei der Caritas Altenhilfe arbeiten. Ein Garten und eine große Sonnenterasse bieten Raum für eine lebendige Hausgemeinschaft. Auch das Büro des Ambulant Betreuten Wohnens befindet sich im Haus. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas begleiten diejenigen Bewohner, die auf ambulante Betreuung angewiesen sind.

Die Peter-Thumb-Straße ergänzt das inklusive Wohnangebot der Caritas. „So können wir dazu beitragen, den Bedarf an Wohnungen für behinderte Menschen in Konstanz zu decken", erklärt Ehret und freut sich, dass auch die Nachbarschaft das Projekt positiv aufnimmt. Die Eröffnungsfeier fand Ende April statt, der Einzug ist für Mai geplant.



Zuletzt aktualisiert am: 19.05.2017

Ende Inhaltsbereich