Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Prima (Fahrrad-)Klima

Beim Fahrradklimatest 2016 des ADFC belegt Konstanz in seiner Stadtgrößenklasse den ersten Rang in Baden-Württemberg.


120.000 Bürgerinnen und Bürger haben beim Fahrradklimatest 2016 abgestimmt und die Fahrradfreundlichkeit in 539 Städten und Gemeinden bewertet. Zu den Konstanzer Stärken zählen besonders die gute Erreichbarkeit des Stadtzentrums mit dem Zweirad, die offenen Einbahnstraße für Radfahrer und dass eigentlich jeder hier Fahrrad fährt. Im Vergleich zu anderen Städten in der gleichen Größenklasse wurden besonders die vorhandenen Leihfahrräder und der Winterdienst auf den Radwegen besser als in anderen Städten bewertet. Insgesamt wurde für den Spaßfaktor beim Radfahren insgesamt die Note 2,6 vergeben.

 

Negativ dagegen wurden die schmalen (Rad-)Wege, die als schlecht empfundene Führung an Baustellen und der häufige Fahrraddiebstahl bewertet. Nachgebessert werden sollte nach Meinung der Befragten bei fehlenden Abstellanlagen und Konflikten mit Fußgängern.

 

Konstanz erhielt in der Gesamtbewertung die Note 3,4. Die durchschnittliche Bewertung der Städte dieser Größe liegt bei 3,8. Bewertet wurde nach dem Schulnotensystem. Damit belegt Konstanz Rang eins in Baden-Württemberg und Rang 11 bundesweit in der Stadtgrößenklasse mit 50.000 bis 100.000 Einwohner.

 

 

Fahrradklimatest: Macht das Radfahren in meiner Stadt Spaß oder Stress?

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und fand zum siebten Mal statt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert den Fahrradklima-Test aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans 2020.

 

Aus sämtlichen deutschen Städten gaben „Alltagsexperten" mit dem Fahrradklimatest wichtige Rückmeldung an Politik und Verwaltung. Es wurde gefragt, wie häufig man beispielsweise Rad fährt, wer fährt und ob für das Radfahren geworben wird. Auch die Infrastruktur an sich, die Sicherheit auf den Wegen und wie der Stellenwert des Rades eingeschätzt wird, konnten bewertet werden.

 

Das Spannende am ADFC-Fahrradklima-Test ist, dass die Fragen und der Befragungszeitraum für alle Städte und Gemeinden in Deutschland gleich sind. Dadurch wird ein direkter Vergleich möglich: Wie schneidet meine Stadt im Vergleich zu einer vergleichbar großen Stadt in meinem oder einem anderen Bundesland ab? Welchen Platz belegt meine Stadt im Ranking? In welchen Bereichen wurde meine Stadt positiv bewertet und wo muss sich noch etwas verbessern?

 

 

Mehr Informationen zu den Ergebnissen des aktuellen Fahrradklimatests des ADFC gibt es unter www.fahrradklima-test.de



Zuletzt aktualisiert am: 06.06.2017

Ende Inhaltsbereich