Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Eine Schifffahrt macht schlau

Schwimmende Seminare der Umweltakademie Baden-Württemberg bis zum 1. September 2017 auf dem Bodensee


Auf dem Kursschiff MS „Überlingen" der Bodensee-Schiffsbetriebe können Fahrgäste jeweils freitagnachmittags Spannendes über den Bodensee erfahren und mit Experten diskutieren. Bis zum 1. September 2017 finden die Schwimmenden Seminare der Umweltakademie Baden-Württemberg statt.

 

Auf dem Kurs zwischen Konstanz, Meersburg, Mainau, Unteruhldingen, Dingelsdorf, Überlingen und zurück können Fahrgäste kostenfrei an den Seminaren teilnehmen. Carina Dambacher, Umwelt- und Naturpädagogin berichtet im Auftrag der Umweltakademie Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Institut für Seenforschung Langenargen und dem Gastgeber Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH über aktuelle Fragestellungen und den Zustand des Sees. Ziel ist es, den See auf spannende Weise neu kennen zu lernen - egal ob im Alltag oder im Urlaub.
Dabei wird ein Bogen gespannt vom Steckbrief des Bodensees über seine ökologischen Zusammenhänge und Geschichte hin zu aktuellen Themen modernen Gewässerschutzes im Lebensfeld von Mensch und Natur. Ob Anwohner des Sees oder touristischer Gast - jeder entdeckt neue Aspekte und zum Schluss des Vortrags wird lebhaft diskutiert über Trinkwasserqualität, eingewanderte Tierarten und Aquakulturen. Nicht nur für Touristen eröffnet sich dabei ein neuer Blick auf das „Schwäbische Meer".


Die Schwimmenden Seminare sind eine gemeinschaftliche Aktion der Umweltakademie Baden-Württemberg, des Instituts für Seenforschung (ISF) der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg und der Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH. Einst vom ISF angestoßen werden sie seit über 20 Jahren in Kooperation mit der Umweltakademie durchgeführt und von dieser finanziert. Die Seminare werden gefördert aus Mitteln der Glücksspirale des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft.

 

 



Zuletzt aktualisiert am: 24.07.2017

Ende Inhaltsbereich