Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Solarkraftwerk wird erneuert

Es war ein Meilenstein für den Ausbau der erneuerbaren Energien in Konstanz: Das Solarkraftwerk auf dem Dach der Entsorgungsbetriebe (EBK) wird nach Ende der Laufzeit außer Betrieb genommen. Mit einer kleinen Feier bedankten sich die Stadtwerke Konstanz bei den Anteilseignern.


Geschäftsführer Kuno Werner: „Das war die erste Bürger-Beteiligungsanlage in Konstanz. Um dieses Pionierprojekt haben uns viele Städte beneidet."
Die Stadt und die Stadtwerke setzten mit der Inbetriebnahme 1997 ein klares Zeichen. Die große Photovoltaikanlage sollte die alternativen Energien voranbringen und auch der Solarforschung an der Universität und der Fachhochschule (heute Hochschule HTWG) Schwung geben. Die Planung und Ausführung erfolgte durch die noch junge Solarfirma Sunways GmbH Konstanz, die Fachhochschule begleitete das Projekt. Insgesamt beteiligten sich 106 Anteilseigner. Sie investierten insgesamt rund 562.000 Euro.


Die Anlage besteht aus 252 Glas-Modulen mit je 250 Watt Peak Leistung. Die Gesamtleistung beträgt 63 kWp (Kilowatt Peak). In den 20 Jahren Laufzeit wurden 842.553 kWh (Kilowattstunden) Ertrag erreicht. „Damit wurden rund 463.000 Tonnen Kohlendioxid vermieden", berichtet Kuno Werner. Diese Gesamtbilanz würdigten bei der Feier auch Bürgermeister Karl Langensteiner-Schönborn, der frühere Bürgermeister Ralf-Joachim Fischer und EBK-Leiterin Ulrike Hertig. Sie betonten vor allem, wie viel Mut die Initiatoren und die Anteilseigner bewiesen haben, da solche Kraftwerke damals noch nicht an der Tagesordnung waren.

Aktuell sind die Verträge zur Anlage auf dem Dach der EBK ausgelaufen. Die Anlage läuft noch solange weiter, bis sie im Frühjahr nächsten Jahres im Zug einer Glasdachsanierung demontiert wird. Nach erfolgter Glasdachsanierung wird wieder eine neue Photovoltaikanlage montiert. Das Dach des EBK-Betriebsgebäudes ist perfekt nach Süden ausgerichtet und daher ist die erneute Bestückung mit einer Photovoltaikanlage ein absolutes „Muss".

 

Stadtwerke Konstanz setzen stark auf Photovoltaik

Mit einer Gesamtleistung von 3.260 kWp erzeugen sie derzeit über drei Millionen kWh Strom pro Jahr. Im Rahmen des Projektes „Solarplan" wurden 37 Gebäude bestückt, insgesamt sind es dabei 198 Teilhaber. Die Laufzeiten dauern noch bis in den Zeitraum 2024 bis 2030. Das Unternehmen hat zudem rund 2,5 Millionen Euro in 18 eigene Anlagen (insgesamt 1.930 kWp Leistung) investiert. Vier Anlagen mit insgesamt 233 kWp Leistung sind im Rahmen des Mieterstrommodells im letzten Jahr in Betrieb gegangen. Mit dieser neuen Energiedienstleistung können die Stadtwerke den auf dem Dach erzeugten Strom zu günstigen Preisen direkt an die Mieter liefern.



Zuletzt aktualisiert am: 27.07.2017

Ende Inhaltsbereich