Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Kantinale 2017: Mitlachen, mitmachen, mitfeiern

Der erste Samstag nach den Sommerferien ist immer Kantinale-Tag. Am 16. September wartet auf Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein abwechslungsreiches Programm zum Mitlachen, Mitmachen und Mitfeiern.


Höhepunkte sind die „Crazy Magic Show" des Schweizer Zauberers Jürgen Peter, die eigens für die Kantinale inszenierte Electronic-Klassik-Hiphop-Fusion „FeelHarmony" und die treibenden Gitarren der „Delirious Mob Crew".


Mit Taschenspielertricks und Stand Up-Hokuspokus sorgt der Schweizer Zauberer Jürgen Peter für magische Momente - und verrät im anschließenden Workshop seine besten Tricks. In der Streetstyle Area gibt es viel Mitmachangebote für Kinder und Jugendliche. Und in der Deutschlandfunk Kultur-Lounge und beim Wangener Puppentheater können die Kleinen viel staunen und lachen.


Die „SuJazzSo"-Nachwuchs-Bigband des Suso-Gymnasiums eröffnet die Kantinale mit schwungvollen Standards aus Jazz, Pop und Rock. Der Singer/Songwriter Alex Behning aus Konstanz wurde für seine Blues-Folk-Songs mit deutschen Texten zweifach für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert. „Coast of Ghosts" servieren frischen Surfpunk aus der Konstanzer Bucht, und die fünfköpfige und eben erst volljährige Delirious Mob Crew aus dem Thurgau hat mit ihrem wilden Mix aus Pop, Indie und Progressive Rock bereits erste Plätze bei verschiedenen Nachwuchswettbewerben erobert.


Ein Ausrufezeichen am frühen Abend setzt die Kantinale-Eigenproduktion „FeelHarmony": Elektronische Beats von Mike Wernado und Florian Ingelfinger, jazzig-bluesige Arrangements von Paul Amrod, Hiphop von Marvin Paulo-Muongo und Live-Musik der Südwestdeutschen Philharmonie lassen Stile und Genres verschmelzen. Danach wird es mit „HUMAN" ebenso nach- wie eindrücklich: 30 Jugendliche des Tanzclubs am Jungen Theater Konstanz zeigen, wie es sich für sie anfühlt, in einer Welt zu leben, in der Rassismus und Intoleranz zunehmen und die Demokratie unter Beschuss gerät.

 

Torben Nuding von der „Kantine" trägt die Verantwortung für den reibungslosen Ablauf. Er freut sich auf die neunte Ausgabe des Festivals und dessen besonderen Charme: „Hier treffen alle Generationen aufeinander und erleben sieben Stunden prallvolles Kulturprogramm". Durch das Programm führt Harald Kühl von der Kommunikationsagentur „Die Regionauten".
Dank der Festivalpartner Kountz, Seitenbau und der Stadt Konstanz, vieler Co-Sponsoren und der Programmpartner ist der Eintritt für die Kantinale frei. Alle Infos unter www.kantinale.de



Zuletzt aktualisiert am: 07.09.2017

Ende Inhaltsbereich