Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

Über Mythen und Geschichten

Vortragsreihe im Studium generale der HTWG bringt renommierte Referenten nach Konstanz


Es geht um Mythen, Geschichten und mehr: 13 Referenten widmen sich im Wintersemester 2017/2018 an der Hochschule Konstanz dem Thema »Wie wir uns und die Welt erzählen«. Neben Wissenschaftlern, Autoren und Journalisten ist auch der Intendant der Südwestdeutschen Philharmonie Beat Fehlmann in der Aula der HTWG zu erleben.


»Mythen und Märchen als Zugang zur Musik« lautet der Titel von Beat Fehlmanns Vortrag am 27. November. Er steht in einer Reihe von Referaten, die sich alle unterschiedlichen Mythen widmen, vom Mythos »Künstliche Intelligenz« bis zu »Mythen in Bibliotheken«.


Volker Friedrich, der als Professor für Schreiben und Rhetorik an der Hochschule lehrt und die Reihe veranstaltet, bittet renommierte Gäste nach Konstanz: Der Autor Jürgen Lodemann ist darunter, der Wissenschaftshistoriker Ernst Peter Fischer, der Fernsehredakteur Harald Kirchner und der Rhetoriker Gert Ueding von der Universität Tübingen, der über Walter Benjamin sprechen wird. Das weite Spektrum ist Prinzip der Reihe, die vor allem auch Studenten dazu anregen soll, über den Tellerrand ihrer Fachgebiete zu blicken. Untertitel daher: »Über Geschichten und Mythen in Philosophie, Wissenschaft, Technik, Gesellschaft und Kunst.
Die Vorträge richten sich aber ganz explizit auch an ein Publikum von außen. Sie beginnen immer montags um 19.30 Uhr in der Aula der HTWG, wo Wolfgang Neuser von der Technischen Universität Kaiserslautern am 9. Oktober mit dem Vortrag »Mythos gegen Wissenschaft. Über die Mittel unserer Orientierung in der Welt« den Auftakt macht.


Vorträge der vergangenen 23 Reihen stehen online zum Nachhören bereit. Der Link: http://www.htwg-konstanz.de/KD-im-Studium-generale-Vortra.5246.0.html

 

 


Die Termine für den Terminkalender im Einzelnen:

 

  • 9. Oktober: Mythos gegen Wissenschaft. Über die Mittel unserer Orientierug in der Welt; Prof. Dr. phil. habil. Wolfgang Neuser, Technische Universität Kaiserslautern

 

  • 16. Oktober: Mythos »Genesis«; Prof. Dr. phil. habel. Dr. theol. Klaas Huizing, Universität Würzburg

 

  • 23. Oktober: Der Mythos der Linie. Über »Timelines« und die Frage, wie (Design)Geschichte gestaltet wird; Dr. phil. Diplom-Designerin Julia Meer, Humboldt-Universität Berlin

 

  • 6. November: Der fatale Mythos von Siegfried; Prof. Dr. phil. Jürgen Lodemann, Schriftsteller, Freiburg

 

  • 13. November: Hinter dem Horizont. Eine Geschichte der Weltbilder; Prof. Dr. rer. nat. habil. Ernst Peter Fischer, Universität Heidelberg

 

  • 20. November: »Die Himmel erzählen die Ehre Gottes.« Mythisches Sprechen in der Lyrik, Prof. Dr. phil. Joachim Bark, Universität Stuttgart

 

  • 27. November: Mythen und Märchen als Zugang zur Musik; Diplom-Musiker Beat Fehlmann, EMAA, Intendant Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz

 

  • 4. Dezember: Der Mythos des Funktionalismus; Prof. Dr. phil. René Spitz, Rheinische Fachhochschule Köln

 

  • 11. Dezember: Mythos »Künstliche Intelligenz«; Prof. Dr. rer. nat. Sebastian Stiller, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig

 

  • 18. Dezember: Mythos »Roboter« - Sklaven oder Herren der Zukunft? Prof. Dr. phil. habil. Dipl.-Physiker Klaus Kornwachs, Universität Ulm

 

  • 8. Januar: Wie Fernsehen Geschichten erzählt; Halard Kirchner, M. A., Südwestrundfunk (SWR)

 

  • 15. Januar: Der Engel der Geschichte. Über Walter Benjamin; Prof. Dr. phil. habil. Gert Ueding, Universität Tübingen

 

  • 22. Januar: Mythen der Bibliotheken; Prof. Dr. phil. Peter Vodosek, Hochschule der Medien, Stuttgart


Zuletzt aktualisiert am: 04.10.2017

Ende Inhaltsbereich