Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Freiherr von Drais und seine "Laufmaschine"

In einem Vortrag in der Reihe des Rosgartenmuseums „Thema des Monats“ stellt Museumschef Tobias Engelsing am Mittwoch, den 13. Dezember um 19 Uhr die 200-jährige Geschichte des Fahrrads und seines Erfinders, der badische Freiherr Karl von Drais vor.

Während der großen Inventur vor dem Bau des neuen Kunstdepots der städtischen Museen wurde in der Sammlung das vermutlich älteste erhaltene Konstanzer Fahrrad entdeckt: Es handelt sich dabei um ein so genanntes „Velociped", das um 1860 gebaut wurde und auf Konstanzer Straßen zum Einsatz kam. Diesem seltenen Exponat und der 200-jährigen Geschichte des Fahrrads und seines Erfinders, des badischen Freiherrn Karl von Drais, widmet Museumschef Tobias Engelsing am Mittwoch, den 13. Dezember, abends 19 Uhr, einen Vortrag im Rosgartenmuseum: In der Reihe „Thema des Monats" werden das einmalige Exponat, der lange vergessene Erfinder und die Anfänge des lokalen Radverkehrs vorgestellt. Anmeldung erforderlich: Tel. 900-913 oder ursula.benkoe@konstanz.de. Eintritt inklusive Aperitif: 5 Euro.  

 



Zuletzt aktualisiert am: 07.12.2017

Ende Inhaltsbereich