Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

Anhörungsverfahren zum Schweizer Tiefenlager für radioaktive Abfälle

Bis zum 8. März 2018 können die wichtigsten Unterlagen im Landratsamt Konstanz eingesehen werden


Auf der Suche nach Möglichkeiten zur Endlagerung radioaktiver Abfälle in der Schweiz führt das Schweizer Bundesamt für Energie eine Anhörung („Vernehmlassung") zu den bisher erarbeiteten Zwischenergebnissen durch.
Bis zum 8. März 2018 können die wichtigsten Unterlagen im Landratsamt Konstanz, Benediktinerplatz 1, 78467 Konstanz, Raum A 118 (1. OG), in der Zeit von montags bis donnerstags von 8:00 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 16:00 Uhr sowie freitags von 8:00 bis 12:00 Uhr eingesehen werden.
Die deutsche Öffentlichkeit hat die Möglichkeit, sich bis zum 9. März 2018 gegenüber dem Bundesamt für Energie zu äußern und Einwendungen zur Bewertung der grenzüberschreitenden Umweltauswirkungen auf Deutschland einzubringen. In den Unterlagen befindet sich auch ein Formular, das ausgefüllt werden kann.

Der Landkreis Konstanz wird - voraussichtlich gemeinsam mit den Landkreisen Schwarzwald-Baar-Kreis und Waldshut - zu den Schweizer Planungen Stellung nehmen.


Einsehbar sind die Unterlagen auch Im Internet unter:



Zuletzt aktualisiert am: 07.12.2017

Ende Inhaltsbereich