Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

"Auch Deutsche unter den Opfern"

Am 24. März 2018 gastiert das Rechercheprojekt zum NSU von Tuğsal Moğul um 20 Uhr in der Werkstatt des Theater Konstanz

Bestand der NSU wirklich nur aus drei Mitgliedern - Uwe Mundlos, Beate Zschäpe und Uwe Böhnhardt? Und können diese wirklich vollkommen autonom über 11 Jahre hinweg Straftaten im gesamten Bundesgebiert verteilt begangen haben? Wie viel wusste der Staat in Form des Verfassungsschutzes? Wurde vielleicht sogar aktiv von den Ermittlern weggeschaut und die Täter nur im Bereich organisierter Kriminalität vermutet, oder gab es wirklich keine ausreichenden Hinweise auf einen rechtsextremen Hintergrund?

Der Strafprozess - der größte seit der deutschen Wiedervereinigung - sowie mehrere Untersuchungsausschüsse bemühen sich schon seit über 350 Verhandlungstagen um Aufklärung. Doch statt Antworten werden immer neue Fragen aufgeworfen, kommen immer mehr Ungereimtheiten ans Licht. Inwieweit ist die Politik an einer lückenlosen Aufarbeitung interessiert? Schließlich „hat man die Angeklagten ja schon" und es handelte sich bei den rechtsextremen Terroristen lediglich um „eine singuläre Vereinigung von drei Personen". Käme man genauso schnell zu diesem Beschluss, wenn es sich bei den Opfern um Deutsche ohne Migrationshintergrund handeln würde?

Tuğsal Moğul verfolgte den NSU-Prozess in München über Monate und entwickelte daraus gemeinsam mit seinem Team am Theater Münster AUCH DEUTSCHE UNTER DEN OPFERN als Dokumentartheaterprojekt.
Inszenierung: Sapir Heller, Bühne & Kostüme: Ursula Gaisböck, Dramaturgie: Sandra Schumacher Mit: Katrin Kaspar, Philipp Lind, Paul Schaeffer

NACHGESPRÄCH

Im Anschluss an die Vorstellungen bieten die junge israelische Regisseurin Sapir Heller, die sich in der kommenden Spielzeit am Theater Konstanz mit einer eigenen Regiearbeit vorstellen wird, sowie Dramaturg Daniel Grünauer ein Nachgespräch zum Thema an.
Karten: Theaterkasse, Konzilstr.11, Konstanz, Tel. +49 (0) 7531 900150



Zuletzt aktualisiert am: 14.03.2018

Ende Inhaltsbereich