Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

Kino als Lernraum – Schüler der Gemeinschaftsschule Konstanz besuchen „SchulKinoWoche“

Große Freude an der Gemeinschaftsschule in Konstanz: im Rahmen der 12. „SchulKinoWoche“ Baden-Württemberg vom 14. bis 21. März 2018 haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7F mit ihrem Klassenlehrer Pascal Bronner kürzlich das Klassenzimmer gegen einen Kinosaal im „CineStar“ Konstanz eingetauscht. Begleitet wurde die Klasse von Thorsten Rees, Leiter des Kreismedienzentrums Konstanz.


Die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, sich aus einer ganzen Reihe von Filmen einen Streifen auszusuchen, der dann im Unterricht vor- und nachbereitet wurde. Die Klasse entschied sich für den Film „Amelie rennt". Amelie ist 13, muss nach einem lebensbedrohlichen Asthmaanfall in eine spezielle Klinik nach Südtirol. Genau das will Amelie aber nicht. Anstatt sich helfen zu lassen, reißt sie aus. Mitten in den Alpen trifft sie auf einen geheimnisvollen 15-Jährigen mit dem sonderbaren Namen Bart. Gemeinsam begeben sich die beiden auf eine abenteuerliche Reise, bei der es um hoffnungsvolle Wunder und echte Freundschaft geht.


„Die SchulKinoWoche leistet mit ihrem qualitativ hochwertigen Filmangebot einen wichtigen Beitrag zur Filmbildung in den Schulen. Ziel einer fächerübergreifenden schulischen Filmbildung ist, Kindern und Jugendlichen die Fähigkeit zu vermitteln, kritisch, kompetent und produktiv mit dem Medium Film umzugehen", erläuterte Thorsten Rees, „Filmanalyse, Filmbildung und aktive Medienarbeit sind in den neuen Bildungsplänen des Landes BW seit 2016 fest verankert. Die pädagogische Begleitung des Kinobesuchs führt bei den Kindern und Jugendlichen zu einem größeren Verständnis für die Machart von Filmen, für die Filmsprache und deren gestalterischen Mittel."


Im Anschluss des Films führte Rees mit der Klasse ein Filmgespräch durch. Dabei setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit dem gerade im Film Erlebten auseinander und kamen angeleitet untereinander ins Gespräch.


Neben dem „CineStar" nehmen im Landkreis auch das kommunale Zebra-Kino in Konstanz sowie das „Cineplex" und das kommunale Kino Weitwinkel im Kulturzentrum GEMS in Singen an der "SchulKinoWoche" teil. Im ganzen Land beteiligten sich insgesamt 99 Kinos. „Allein in Konstanz sind 1360 Schülerinnen und Schüler ins Kino gegangen", so Rees.



Zuletzt aktualisiert am: 22.03.2018

Ende Inhaltsbereich