Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Wiederholung des Schweizer Sirenentests 2018

Der Schweizer Sirenentest wird am Mittwoch, den 23. Mai 2018 erneut durchgeführt, wie das Amt für Bevölkerungsschutz und Armee des Kantons Thurgau mitteilt. Beim ursprünglichen Probealarm am 7. Februar kam es in der gesamten Schweiz bei der Steuerung der Sirenen zu einer technischen Störung.


Bei der erneuten Sirenenkontrolle wird am 23. Mai um 13.30 Uhr in der ganzen Schweiz das Zeichen "Allgemeiner Alarm" ausgelöst. Dabei handelt es sich um einen an- und abschwellenden Heulton von einer Minute Dauer. Anschließend folgt eine Pause von vier Minuten, gefolgt von einem erneuten Heulton von einer Minute. Die Sirenenkontrolle wird bei Bedarf bis 14.00 Uhr weitergeführt. Im Ernstfall wird mit diesem Zeichen die Bevölkerung aufgefordert, Radio zu hören und die Anweisungen der Behörden zu befolgen, so das zuständige Amt.

Außerdem wird ab 14.15 Uhr bis spätestens 15.00 Uhr im gefährdeten Gebiet unterhalb von Stauanlagen das Zeichen „Wasseralarm" ausgelöst. Es besteht aus zwölf tiefen Dauertönen von je 20 Sekunden in Abständen von je 10 Sekunden.

Dieser Test wird jährlich, üblicherweise am ersten Mittwoch im Februar durchgeführt und dient dazu, die Funktionsfähigkeit der stationären und mobilen Sirenen zu überprüfen.

 



Zuletzt aktualisiert am: 09.05.2018

Ende Inhaltsbereich