Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Vortrag "Herausforderung Provenienzforschung"

Am Dienstag, den 12. Juni hält Frau Fanny Stoye M.A. Provenienzforscherin am Zeppelin Museum Friedrichshafen, um 19 Uhr im Wolkensteinsaal des Kulturzentrums am Münster einen Vortrag zum Thema
„Herausforderung Provenienzforschung. Museumssammlungen zwischen harmlosen Geschichten, alten Seilschaften und brisanten Fällen.“

Im Rahmen der zur Zeit laufenden Ausstellung „Zeitreise. Von 1900 bis heute in Bildern aus der Sammlung" in der Städtischen Wessenberg-Galerie Konstanz findet am Dienstag, den 12. Juni, ein Vortrag zum derzeit viel diskutierten Thema Provenienzforschung statt. Spätestens seit dem „Schwabinger Kunstfund" 2013 ist die Problematik vollends ins öffentliche Bewusstsein gerückt und die Suche nach NS-Raubkunst in großen wie kleinen Museen zur Aufgabe geworden. Doch die Erforschung der eigenen Sammlungsgeschichte bleibt eine Herausforderung: neben der kritischen Selbstbefragung liegt die große Aufgabe darin, nur auf den ersten Blick harmlose Herkunftsgeschichten als problematisch zu enttarnen. Fanny Stoye M.A., Provenienzforscherin am Zeppelin Museum Friedrichshafen, hat dort die aktuelle Ausstellung „Eigentum verpflichtet. Eine Kunstsammlung auf dem Prüfstand" mit erarbeitetet. Sie gibt Einblick in ihre Arbeit und spricht über die Verantwortung, Hindernisse und Chancen der Provenienzforschung im Museum.

Der Vortrag findet am Dienstag, 12. Juni um 19 Uhr im Wolkensteinsaal im Kulturzentrum am Münster statt. Kostenbeitrag 3.- Euro.



Zuletzt aktualisiert am: 06.06.2018

Ende Inhaltsbereich