Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Konstanzer Konzilmole

Zu den weiteren Plänen für die Gestaltung der Grünfläche vor dem Konstanzer Konzil


2012 gab es einen Wettbewerb zur Gestaltung des Konzilumfelds. Für die Konzilmole waren im Wettbewerbs- ergebnis Baumpflanzungen, Asphalt- und Kiesbelag und Holzbänke vorgesehen. Das fand wenig Akzeptanz in der Bevölkerung. So blieben der Rasen und der Brunnen zunächst erhalten.

 

Seitdem gibt es immer wieder Beschwerden von Bürgern, die den ehemaligen Blumenschmuck vermissen. Zudem muss der Brunnen dringend saniert werden. Deshalb wurde 2017 im Technischen- und Umweltausschuss vorgeschlagen, anstelle des Brunnens auf dem Rasen einen Wasserspiegel vor dem Konzil anzubieten. Dieser sollte eine Plattform für Kunst im öffentlichen Raum sein. Wegen der hohen Kosten fand der Vorschlag in den Haushaltsberatungen keine Mehrheit.

 

2017 hatten Bürger die Konzilmole mit Blumen versehen. Zwischenzeitlich wurden drei Palmen gepflanzt. Bis zur endgültigen Neugestaltung der Konzilmole soll die Grünfläche wieder partiell mit Blumen versehen werden. Die ersten Pflanzen werden in den nächsten Wochen gesetzt. Zu den Haushaltsberatungen legt die Verwaltung ein Konzept für die künftige Gestaltung der Konzilmole vor.



Zuletzt aktualisiert am: 12.06.2018

Ende Inhaltsbereich