Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Fuckup Night Konstanz goes Open Air

Am Mittwoch, 25. Juli 2018 heißt es zum dritten Mal in der Konstanzer Fuckup Night-Historie: „Vorhang auf für FuckUpreneure!“ Dann berichten wieder Gründer und Unternehmer von ihren persönlichen und individuellen Erfahrungen des Scheiterns und stellen sich anschließend den Fragen des Publikums. Zum ersten Mal wird die Fuckup Night Konstanz unter freiem Himmel stattfinden.


Bei lauen Sommernächten und einem gekühlten Getränk lässt es sich besonders gut die eine oder andere Geschichte erzählen. Ausgesprochen persönlich und überraschend individuell sind die Geschichten des Scheiterns. Der Gedanke liegt nahe: Warum nicht die Fuckup Night Konstanz unter freiem Himmel stattfinden lassen? Der Innenhof des Neuwerk in Konstanz wird deshalb zur Freilichtbühne für die drei Speaker, die das Thema Scheitern bewusst aus der Tabuzone holen. Sie zeigen, dass es sich lohnt, diese Geschichten zu teilen. Denn nur so können andere davon lernen und gleiche Fehler vermeiden.


Die Speaker

 

Björn Gross arbeitete erfolgreich als Schweizer Unternehmensberater (und das als Deutscher) und musste sich von diesem Leben trotzdem verabschieden. Heute sagt er: „Du kannst der erfolgreichste Mensch der Welt sein und doch scheitern, wenn Dein Fundament nicht stimmt." Als er nach dem Studium die Möglichkeit hatte, gründete Moritz Meidert sofort und machte so ziemlich alles falsch. Seither scheiterte er noch einige Male, die dafür immer besser. Heute berät er selbst Gründer. Paco Marín war von 2001 bis 2003 Präsident des Vereins „Schweizerische Fussballschule". Er erklärt, wie man es schafft, ein rentables „Unternehmen" mit Top-Sponsoren wie Nike, länderübergreifenden Kooperationen und einer hohen Mitgliederzahl innerhalb von zwei Monaten gründlich in den Sand zu setzen.

 

Fuckup Night ... what the fuck?

 

Was im Jahr 2012 mit einem Treffen von fünf Freunden in Mexiko angefangen hat, hat sich mittlerweile zu einer weltweiten Fuckup-Bewegung und Veranstaltungsreihe zum Austausch von Geschichten übers Scheitern entwickelt. Ein Format, das Sinn macht, denn die wenigen Erfolgsstories von jungen Unternehmern und innovativen Start-Ups überdecken in der öffentlichen Wahrnehmung die hohe Anzahl derer, die mit ihren Ideen Schiffbruch erleiden. Letztere stehen bei der Fuckup Night im Rampenlicht. Gemäß dem Motto „Die besten Geschichten beginnen mit einer falschen Entscheidung", haben sie einiges an Weisheiten, Erfahrungen und Ratschlägen zu teilen - und dabei jede Menge Spaß.

 

Veranstalter ist das digitale Kompetenznetzwerk cyberLAGO, Partner der Veranstaltung sind das Zebra Kino, die Kantine Konstanz, das Technologiezentrum Konstanz und die Startup-Initiative Kilometer1.

 

Veranstaltungsdetails:


Fuckup Night Konstanz // Vol. III


Ort: Neuwerk Innenhof, Oberlohnstraße 3, 78467 Konstanz
Datum: 25. Juli 2018
Zeit: Einlass: 18:30 Uhr
Eintritt: 4€, Tickets unter: funkn.03.eventbrite.com
Aufgrund der beschränkten Platzanzahl ist eine Voranmeldung nötig. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Kantine statt.


Über cyberLAGO

cyberLAGO ist das länderübergreifende Kompetenznetzwerk für Digitalwirtschaft und IT in der gesamten Bodenseeregion, bestehend aus etablierten Unternehmen, frischen Start-Ups, Hochschulen und (öffentlichen) Institutionen. Die Clusterinitiative fördert nicht nur den Austausch von Wissenschaft und Wirtschaft, sondern sieht sich als zentrale Anlaufstelle und Unterstützer für andere Branchen in allen Fragen rund um Digitalisierung, digitale Transformation, IT und IT-Sicherheit. Dabei geht es sowohl um neue digitale Geschäftsmodelle und Entwicklungsmethoden als auch um Erfahrungen im Einsatz neuester Technologien (z. B. IoT, Big Data, Künstliche Intelligenz, Blockchain, Cloud-Dienste, Mobile Apps).



Zuletzt aktualisiert am: 20.07.2018

Ende Inhaltsbereich