Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche







Inhaltsbereich

Digitalisierung und Ethik: Vorlesungsreihe „angewandte Ethik“ an der HTWG

Führt Künstliche Intelligenz zum „Ende der Menschheit“? Dieser und anderen Fragestellungen widmet sich auch in diesem Wintersemester die Ringvorlesung „Angewandte Ethik – Transdisziplinäre Einblicke in aktuelle Praxisfelder der Ethik“ an der HTWG Hochschule Konstanz. Besonderes Augenmerk wird in diesem Jahr auf den ethischen Implikationen der Digitalisierung und der Künstlichen Intelligenz liegen.


Die Vorträge beginnen immer dienstags um 19:30 Uhr im Alfred-Wachtel-Saal, Raum P001. Im Anschluss bleibt Zeit für Rückfragen und Diskussionen.

 

Im Fokus stehen unter anderem die Themen Künstliche Intelligenz, Auswirkungen der Digitalisierung auf die Medien, Cybermobbing, Ethik der Gamification, autonomes Fahren und Ethik, Mensch und Maschine, Menschenrechte im digitalen Zeitalter. „Wir freuen uns über die Vortragszusagen von Wissenschaftlern aus ganz Deutschland", sagt Organisatorin Prof. Dr. Annette Kleinfeld, Senatsbeuftragte für Ethik der HTWG.

 

Die Vorlesungsreihe beginnt am Dienstag, 9. Oktober, mit einem ethischen Grundlagen-Vortrag von Wolfgang Kornberger, Universität Konstanz, unter dem Titel „Ethik im 21. Jahrhundert".

 

Das Programm zur ganzen Veranstaltungsreihe findet sich auf der Website der HTWG



Zuletzt aktualisiert am: 08.10.2018

Ende Inhaltsbereich