Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

Mobilität in Städten

Fortsetzung der Haushaltsbefragung im November und Dezember


Seit Beginn des Jahres 2018 läuft in Konstanz eine Haushaltsbefragung zur täglichen Mobilität. Dabei handelt es sich um einen Teil des Forschungsprojektes „Mobilität in Städten - System repräsentativer Verkehrsbefragung 2018" der Technischen Universität (TU) Dresden.

 

Um die Ergebnisse mit der letzten Untersuchung aus dem Jahr 2007 vergleichen zu können, werden in den Monaten November und Dezember verstärkt Haushalte zur Teilnahme aufgefordert. Die angeschriebenen Haushalte wurden als repräsentative Stichprobe zufällig aus dem Einwohnermelderegister gezogen. Die Vorgaben der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung werden selbstverständlich beachtet, kontrolliert und eingehalten. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig. Sie kann telefonisch oder online erfolgen. Alle Haushalte der Stichprobe erhalten ein Ankündigungsschreiben, das sie über die Befragung informiert und um ihre Mitwirkung bittet.

 

Mit der Durchführung der Erhebung hat die TU Dresden das Leipziger Institut Omnitrend GmbH beauftragt. Dort werden alle Daten erfasst, anonymisiert und zur Auswertung an die TU Dresden übergeben. Es werden verschiedene Mobilitätskennziffern (z.B. die Wegehäufigkeit pro Tag) auch differenziert nach Bevölkerungsgruppen anonymisiert ausgewertet. Diese Kennwerte sind wichtig um alle Bevölkerungsschichten in der Verkehrsplanung berücksichtigen zu können.

 

Die Befragung läuft noch bis Januar 2019. Die Stadtverwaltung Konstanz und die TU Dresden bitten dazu alle zufällig ausgewählten Haushalte, sich an der Befragung zu beteiligen.



Zuletzt aktualisiert am: 06.11.2018

Ende Inhaltsbereich