Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

II/6 Satzung über die Festsetzung der Grundsteuerhebesätze A und B in der Stadt Konstanz

Aufgrund von § 4 der Gemeindeordnung Baden-Württemberg und §§ 2 und 9 des Kommunalabgabengesetzes Baden-Württemberg in Verbindung mit §§ 1, 25 und 28 Grundsteuergesetz in der jeweils gültigen Fassung hat der Gemeinderat der Stadt Konstanz am 16.12.2010 folgende Satzung beschlossen:

 § 1

 

Die Stadt Konstanz erhebt von dem in ihrem Gebiet liegenden Grundbesitz Grundsteuer nach den Vorschriften des Grundsteuergesetzes.

 § 2

 

Die Hebesätze werden festgesetzt

a) für land- und forstwirtschaftliche Betriebe (Grundsteuer A) auf  410 v.H.

b) für Grundstücke (Grundsteuer B) auf 410 v.H.

der Steuermessbeträge.

 

§ 3

 

Grundsteuerkleinbeträge im Sinne von § 28 Abs. 2 Grundsteuergesetz werden wie folgt fällig:

a) am 15. August mit ihrem Jahresbetrag, wenn dieser 15,00 € nicht übersteigt;

b) am 15. Februar und 15. August zu je einer Hälfte ihres Jahresbetrags, wenn dieser 30,00 € nicht übersteigt.

 

§ 4

 

Diese Satzung tritt am 01.01.2011 in Kraft.

 

Konstanz, den 16.12.2010                                                    Horst Frank, Oberbürgermeister

 




Ende Inhaltsbereich