Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche




Standort:


Inhaltsbereich

Chronik des Stadtmarketingprozesses in Konstanz


Chronik des Stadtmarketingprozesses in Konstanz



1996

Das Thema Stadtmarketing wird in Konstanz erstmals Gegenstand von Workshops, Vorträgen und Sitzungen. Die Initiative geht von Konstanzer Bürgern aus.

1997

Bürger und Gemeinderat setzen sich gemeinsam mit Oberbürgermeister Horst Frank für das Stadtmarketing ein. Ziel ist es, Konstanz für seine Bewohner und Unternehmen attraktiver zu machen und der Stadt ein leistungsfähiges Profil im Wettbewerb zu geben.

1998

 

23. April

Der Haupt- und Finanzausschuß befürwortet einstimmig den Aufbau eines Projektmanagments, um den Stadtmarketingprozess in Gang zu bringen. Die externe Beratungsgesellschaft "Die Marketing Gesellschaft" (DMG) wird engagiert.

Es werden neun themenorientierte Arbeitskreise gebildet.

Juli - Dezember

Über 200 Bürgerinnen und Bürger analysieren in den Arbeitskreisen gemeinsam mit der DMG und der Verwaltung die Stärken und Schwächen der Stadt sowie die Chancen und Risiken für ihre zukünftige Entwicklung.

1999

 

7. Januar

Die Ergebnisse der Analysephase werden präsentiert.

März/April

Über 400 Konstanzerinnen und Konstanzer entwickeln in neun offenen Leitbildmoderationen Visionen für die Zukunft der Stadt. Die dokumentierten Ergebnisse dienen der Formulierung des ersten Leitbildes.

15. Juni

Bürgerforum im Konzil: Über 600 Bürgerinnen und Bürger nehmen an der Präsentation des ersten Entwurfes und der anschließenden regen Diskussion teil und geben dem Leitbild den letzten Schliff.

Juli

Der nach dem Forum überarbeitete Leitbildentwurf durchläuft alle Gremien des Stadtmarketingprojektes und wird anschließend dem gemeinderätlichen Beirat vorgelegt.

9. Juli

Rund 70 Vertreter aus Wirtschaft, Handwerk und Handel gründen im Bürgersaal den Förderverein Stadtmarketing.

22. Juli

Der Gemeinderat der Stadt Konstanz diskutiert das vorliegende Leitbild und veranschiedet die Fassung einstimmig. Auf dem Weg in die Zukunft der Stadt Konstanz soll es als Richtschnur und Orientierungshilfe dienen. Außerdem wird eine Beteiligung der Stadt an der geplanten Stadtmarketing Gesellschaft Konstanz mbH beschlossen.

21. Oktober

Die Stadtmarketing Konstanz GmbH wird gegründet. Sie soll die Maßnahmen koordinieren und zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern, Konstanzer Unternehmen, dem Gemeinderat und der Verwaltung umsetzen.

Juli- Dezember

Die Arbeitskreise treten wieder zusammen und erarbeiten Maßnahmekataloge zur Umsetzung der Ideen, Visonen und Vorschläge.

2000

 

31. Januar

Friedhelm Schaal wird vom Aufsichtsrat mit Wirkung zum 1. April 2000 zum Hauptgeschäftsführer der Stadtmarketing Konstanz GmbH bestellt.

12. April

Umzug der Geschäftsstelle in den Paulshof

(Obere Laube 71)

November- Dezember

Fünf Abendveranstaltungen zu den einzelnen Themengruppen des Stadtmarketingprozesses als Rückblick auf das erste Jahr der Projektumsetzung und als Diskussionsforum für neue Projektideen.

2001-open

end ....

Zahlreiche Stadtmarketingprojekte werden umgesetzt, neue Ideen eingebracht und die Vernetzung von Lokaler Agenda 21 und Stadtmarketing wird vorangetrieben.



Ende Inhaltsbereich