Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

Ausbildungsförderung

Sie machen eine betriebliche Ausbildung und die Leistungen der Eltern und die Ausbildungsvergütung reichen nicht aus, um den Lebensunterhalt zu bestreiten ?

 

Für die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) ist die Agentur für Arbeit zuständig.


Sie besuchen eine weiterführende allgemeinbildende Schule oder Berufsfachschulen ab Klasse 10 oder sind Schüler einer Fach- oder Fachoberschulklassen ohne abgeschlossene Berufsausbildung, und können aus bestimmten Gründen notwendiger Weise nicht bei den Eltern leben ?

 

Sie sind Schüler eines Abendgymnasiens oder eines Kollegs ?

 

Sie sind Schüler ohne abgeschlossene Berufsausbildung in einer Fach- oder Berufsschulklassen, die in einem mindestens zweijährigen Bildungsgang zu einem berufsqualifizierenden Abschluss führt ? 

 

Sie sind Schüler an einer Berufsaufbauschule oder Schüler in einer Fachoberschul- oder Fachschulklasse, deren Besuch eine Berufsausbildung voraussetzt ?

 

Für Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungesetz an SchülerInnen ist das Landratsamt Konstanz zuständig.


Sie studieren und wollen einen Antrag auf Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz stellen ?


Sie besuchen einen Meister-Kurs und können Ihren Lebensunterhalt in dieser Zeit nicht bestreiten ? Leistungen nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz - "Meister-Bafög" können Sie beim Landratsamt Konstanz beantragen.


Zuletzt aktualisiert am: 28.05.2009

Ende Inhaltsbereich

Weitere Informationen

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Das Bundesministerium für Bildung und For-
schung informiert über das Bundesausbildungs-
förderungsgesetz.

Das Bundesministerium für Bildung und For-
schung informiert in einer Broschüre über das "Meister-Bafög" - Aufstiegsfortbildungsför-
derungsgesetz.