Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Inhaltsbereich

Vorsorgevollmacht

Keiner weiß, wie lange er in der Lage sein wird seine Angelegenheiten selbständig zu regeln. Es ist daher sinnvoll frühzeitig sicher zu stellen, dass in einem solchen Fall die eigenen Interessen bestmöglich vertreten werden.


        

Bevor Sie eine Vorsorgevollmacht unterschreiben,

sollten  Sie sich über Wirkung und Grenzen einer

Vorsorgevollmacht informieren !

 

 

Eine Möglichkeit ist die Erteilung einer Vorsorgevollmacht. Die Vorsorgevollmacht ist eine private Absprache zwischen Vollmachtgeber und Bevollmächtigtem und macht die Einrichtung einer gesetzlichen Betreuung überflüssig.


Die Erteilung einer Vollmacht setzt die Geschäftsfähigkeit des Vollmachtgebers voraus und sollte in schriftlicher Form erfolgen. Sinnvoll ist die Unterschrift des Vollmachtgebers durch die Betreuungsbehörde im Landkreis Konstanz beglaubigen zu lassen. Eine notarielle Beglaubigung ist nicht allgemein vorgeschrieben, aber juristisch zum Beispiel dann erforderlich, wenn sie zum Erwerb oder zur Veräußerung von Grundstücken berechtigen soll.

Für Bankgeschäfte ist in der Regel eine gesonderte Bankvollmacht nötig.

Da der Bevollmächtigte als Vertreter des Vollmachtgebers handelt und nicht vom Gericht bestellt und überwacht wird, ist die richtige Auswahl besonders wichtig. Neben der besonderen Vertrautheit ist auch die Eignung des Bevollmächtigten für die Aufgabe zu bedenken.

Es können gleichzeitig mehrere Personen bevollmächtigt werden.

In der Vollmacht wird festgelegt für welche Rechtsgeschäfte der Bevollmächtigte vertretungsberechtigt ist. Neben den Rechten können ebenfalls die Pflichten des Bevollmächtigten sowie die eigenen persönlichen Bedürfnisse und Wünsche schriftlich festgelegt werden.

Wesentlich ist, dass die Vollmacht im Bedarfsfall aufgefunden wird. Es bietet sich daher an, dem Bevollmächtigten eine Kopie auszuhändigen und das Original bei einer Vertrauensperson oder aber einem Arzt, Anwalt oder Notar zu hinterlegen. Man kann eine Vorsorgevollmacht  auch bei dem von der Bundesnotarkammer geführten Zentralen Vorsorgeregister registrieren lassen.


Es empfiehlt sich, sich vor und bei der Erstellung einer Vorsorgevollmacht beraten zu lassen.


Weitere Informationen auch unter der Rubrik gesetzliche Betreuung.


Wichtige Adressen:

 

Betreuungsbehörde
Amt für Gesundheit und Versorgung
Scheffelstr. 15, 78315 Radolfzell
Telefon 07531/8002622
 

 

Rheingasse 20, 78462 Konstanz
Telefon 07531/90490

Zentrales Vorsorgeregister
Kronenstraße 42, 10117 Berlin
Telefon 0 18 05/35 50 50 (0,12 m/Min.)
E-Mail

 

Altenhilfe-Beratung
Benediktinerplatz 2, Zimmer 0.51 und 0.52
78467 Konstanz
Telefon 900-464 und 900-472
E-Mail
Sprechzeiten nach Vereinbarung


Betreuungsvereine:

Betreuungsverein Bodensee-Hegau e.V.
Brauneggerstr. 44, 78462 Konstanz
Telefon 16583
E-Mail

Uhlandstr. 15, 78464 Konstanz



Kath. Verein für soziale Dienste im Landkreis Konstanz (SKM)
Schulstraße 4
Telefon 91 45 36
E-Mail

Sozialdienst katholischer Frauen (SKF)
St.-Stephans-Platz 39a, 78462 Konstanz
Tel: 07531/282597-0
E-Mail

 

 


Ende Inhaltsbereich

Formulare:

Beispiel für eine Vorsorgevollmacht

Vorsorgevollmacht