Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Inhaltsbereich

Heimbeirat/Heimfürsprecher

Durch den Heimbeirat/die Heimfürsprecher wirken die Bewohner des Heimes in Angelegenheiten des Heimbetriebes wie Aufenthaltsbedingungen, Heimordnung, Verpflegung und Freizeitgestaltung mit.


Der Heimbeirat ist das zentrale Mitwirkungsgremium im Pflegeheim. Durch ihn wirken die Bewohner des Heimes in Angelegenheiten des Heimbetriebes wie Aufenthaltsbedingungen, Heimordnung, Verpflegung und Freizeitgestaltung mit. Darüber hinaus berechtigt das Heimgesetz den Heimbeirat zur Mitwirkung bei der Sicherung der Qualität der Betreuung und zur Beteiligung an den Leistungs- und Vergütungsvereinbarungen. Die Heimbewohner können ihre Wünsche, Anregungen und persönlichen Vorstellungen mit Hilfe des Heimbeirates einbringen.

Der Heimbeirat vertritt die Interessen der Bewohner ohne gesetzlicher Vertreter der Bewohnerschaft oder der einzelnen Bewohner zu sein. Zur Unterstützung des Heimbeirates können auch Personen außerhalb des Heimes in den Beirat gewählt werden.

Der Heimbeirat hat ein Mitwirkungsrecht aber kein Mitbestimmungsrecht. Er kann daher die Durchsetzung seiner Vorstellungen nicht erzwingen. Seine Aufgabe ist es zu vermitteln und in Verhandlungen mit der Heimleitung und dem Heimträger eigene Vorschläge und Interessen der Heimbewohner zu vertreten.

In Pflegeheimen, in denen auf Grund des hohen Anteils an sehr pflegebedürftigen Bewohnern die Bildung eines selbstständig tätigen Heimbeirates nicht möglich ist, wird seitens der Heimaufsicht ein Heimfürsprecher bestimmt; dieser nimmt dann die Aufgaben des Heimbeirates wahr.


Weitere Informationen:


Ende Inhaltsbereich

Downloads und Links


Heimmitwirkungs Verordnung