Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) soll es einem jeden ermöglichen, die Bedeutung von Entwicklungsprozessen aus ökologischer, ökonomischer und sozio-kultureller Sicht heraus einzuschätzen und sich an ihnen zu beteiligen. In Konstanz gibt es verschiedene Angebote und Initiativen zur BNE - exemplarisch werden einige hier vorgestellt.

Zirkus Klecks

Aktuell besteht für Konstanzer Grundschulen die Möglichkeit, das Stück "Zirkus Klecks" vom Puppentheater Wangen zu buchen. Das Stück ist ein BNE-Angebot mit Fokus auf den Konsum regionaler Produkte.

 

Die Dettinger Grundschule hat es vorgemacht: Am 18. Januar 2017 fanden dort zwei Aufführungen des Stücks "Zirkus Klecks" zum Thema "regionale Produkte" statt. Weitere interessierte Schulen können das Stück ebenfalls buchen und hierzu direkt mit dem Wangener Puppentheater Kontakt aufnehmen: direktion@wangener-puppentheater.de

 

Der Bericht zur Aufführung:

Am Mittwoch, den 18.1.2017, war das Wangener Puppentheater an der Grundschule Dettingen. "Zirkus Klecks" hieß das Stück, das sich speziell der Thematik "regionaler Produkte" und "Nachhaltigkeit" widmete.


Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert von der Aufführung, die mit viel Kreativität und Witz alle in seinen Bann zog. Fasziniert waren die Kinder und Lehrerinnen von den tollen Marionetten und auch von der ideenreichen Drehbühne, die sich der Puppenspieler Herr von Falkowski um den Bauch geschnallt hatte.


Finanziert wurden die beiden Vorstellungen für die Klassen 1, 2 und 3 vom Förderverein unserer Schule sowie der Stadt Konstanz. Hierfür ein herzliches Dankeschön!


BNE-Projekt der HTWG

Franziska Heckele, Paula Schubert und Leonard Holpp verbindet viel: Sie sind Anfang 20, sie studieren an der HTWG Konstanz Umwelttechnik und Ressourcenmanagement - und sie haben dieses Jahr ein Umweltprojekt zu Schülerinnen und Schülern ans Ellenrieder-Gymnasium in Konstanz gebracht. Im Interview für die Homepage der 2000-Watt-Städte in der Bodenseeregion (Konstanz zählt zu diesen Städten) berichten sie von kleinen Fußabdrücken und großen Vorsätzen:

http://www.wirleben2000watt.com/konsum/regional/

Auch der Südkurier berichtete:

http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Schueler-des-Ellenrieder-Gymnasiums-ueben-Umweltschutz;art372448,9081542

 


Power Kids erkunden Energie - Ausstellung im Verwaltungsgebäude Laube

Vom 6. April bis 11. Mai 2017 zeigen die Klassen 3c und 4c der Gemeinschaftsschule Gebhard und die Bodensee-Stiftung im Foyer des Verwaltungsgebäudes Untere Laube (beim Bürgerbüro) selbst gestaltete Kunstwerke zu den Themen Energie und Klimaschutz. Im Projekt Power Kids erkunden die Konstanzer Kinder erneuerbare Energiequellen und beschäftigen sich auch auf kreative Weise mit Sonnenenergie. Mit der Ausstellung lenken die Kinder geschickt die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von erneuerbaren Energien. Neben bereits bekannten Nutzungen haben die Kinder auch Ideen für die Zukunft entwickelt und gemalt.

 

Eine kleine Eröffnungsfeier fand am Vormittag des 6. April im Foyer des Verwaltungsgebäudes Laube, Untere Laube 24, statt.



Ende Inhaltsbereich