Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Inhaltsbereich

Arbeitskreis Radverkehr


Aufgabengebiet / Themen

Der Arbeitskreis Radverkehr (AK Rad) übernimmt die Aufgabe der Förderung des Radverkehrs als eine wichtige Säule des Umweltverbundes. Dabei gilt es vor allem, eine Bewerbung des Radverkehrs als Verkehrsmittel nachhaltiger Mobilität durch Öffentlichkeitsarbeit und planerisches Handeln zu ermöglichen.


Gleichzeitig geht es aber auch um die Optimierung und Verbesserung des Radwegenetzes in Konstanz insbesondere um die Auflösung von unkomfortablen oder gefährlichen Stellen im Wegenetz. Wichtig allen voran ist aber die Stützung der Verkehrssicherheit für Radfahrer in der gesamten Stadt.

 

Mitglieder

Mitglieder sind neben VertreterInnen der Verwaltung und einem Vertreter der Polizeidirektion Konstanz, Mitglieder der Fraktionen des Gemeinderates sowie Vertreter von Verbänden und Organisationen, welche sich der Förderung des Radverkehrs gewidmet haben.

 

Ziele

Konstanz möchte seinen Status als Radfahrerstadt ausbauen und hat sich als Ziel gesetzt, den Radverkehrsanteil im Modal Split bis 2020 auf 28% zu erhöhen (Quelle: Masterplan Mobilität Konstanz 2020+). Programmatisch orientiert sich die Stadt und damit der Arbeitskreis an den nationalen und internationalen Vorgaben für fahrradfreundliche Städte.


Ansprechpartner

Arbeitskreiskoordinator & Sachgebietsbearbeitung Verkehrsentwicklungsplanung

Gregor Gaffga



Ende Inhaltsbereich