Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Standort:


Inhaltsbereich

Rosgartenstraße


Informationen im Überblick:

Baubeginn:
11. Mai 2015

Bauzeit:
Gesamtmaßnahme 1 Jahr

Kosten:
730.000 Euro

Baumaßnahmen:
Leitungsarbeiten der Stadtwerke, Erneuerung des Straßenbelages




Zwischenstand August 2016

Ab Anfang KW 35 wird in der Rosgartenstraße das noch unfertige Teilstück im Bereich zwischen Durchgang Augustinerplatz und Bahnhofstraße saniert. Damit ist das Gesamtbild der neuen Rosgartenstraße dann fertig gestellt.

 

Was passiert die kommenden Tage?

Während dieser letzten Bauphase wird die Telekom ihren Schacht vor dem Geschäft erneuern. Im Anschluss wird der noch fehlende Pflasterbelag eingesetzt.

Kürzlich sind in der Rosgartenstraße zudem zwei der Unterflur-Müllbehälter kaputt gegangen, diese werden nun ausgetauscht. Leider befinden sich diese im schon sanierten Bereich der Rosgartenstraße, hier werden also nochmals punktuelle Arbeiten kleineren Ausmaßes stattfinden müssen.

Die Arbeiten dürften gesamt maximal 2 Wochen dauern.

 

Im Nachgang aller Arbeiten muss auf der gesamten Oberfläche nochmals der Belag ausgefugt werden. Genauere Informationen hierzu folgen.



Zwischenstand Juni 2016

Die Baustelle schreitet ohne nennenswerte Probleme weiter voran. Auf einer Seite ist fast schon die Marktstätte (zw. Rosgartenmuseum und Commerzbank) erreicht.



Zwischenstand Mai 2016

Seit dem 12. Mai wird auf Höhe der Apotheke / Rosgartencafé in Richtung Marktstätte gearbeitet. Am Anfang des gesamten Bauabschnittes Rosgartenstraße ist das Teilstück zwischen dem Durchgang zum Augustinerplatz und der Bahnhofstraße noch unbearbeitet, da hier ein Schacht der Telekom repariert werden muss und hierzu notwendige Teile fehlen.



Zwischenstand April 2016

Die Pflasterarbeiten befinden sich momentan in Bereich Backwerk (HausNr. 15) / Eisdiele (HausNr. 13) / Engbers (HausNr. 11) und werden voraussichtlich bis Ende KW 17 vor dem Rosgartencafé angekommen sein.

 

Ab der KW 18 werden die Arbeiten dann auf der anderen Straßenseite in Richtung Bahnhofstraße fortgesetzt. Der Aushub des alten Belags wird zunächst von der Ecke Otto Müller / Bonita in Richtung Apotheke vorgenommen, was über die Marktstätte abgewickelt werden kann. Die Pflasterer arbeiten dann entgegengesetzt von der Apotheke aus in Richtung Otto Müller / Bonita.

 

Die Telekom hat kurzfristig entschieden, den kompletten Kabelschacht an der Bahnhofstraße auszutauschen und der Liefertermin für diese Sonderanfertigung ist derzeit noch nicht bekannt. Daher werden die aktuellen Arbeiten für dieses Stück, ab dem Durchgang zum Augustinerplatz, erstmal unterbrochen und vorerst auf dem Teilstück bis zum Bauende an der Marktstätte weitergeführt. Der Bereich auf Höhe des Schachtes wird entsprechend später fertiggestellt.



Zwischenstand März 2016

Sanierung wird nach Ostern fortgesetzt

Die Neugestaltung der Rosgartenstraße geht in die nächste Phase. Die Bauarbeiten für die im Mai 2015 begonnene Sanierung werden nach Ostern fortgesetzt. Beginnend in der Bahnhofstraße werden in Richtung Marktstätte abschnittsweise verschiedene Maßnahmen ausgeführt. Auf einer Länge von maximal 20 Meter werden die jeweiligen Teilbereiche über die gesamte Breite fertiggestellt. Fußgänger können die Straße während der Bauzeit weiterhin passieren.

 

In jedem Abschnitt müssen zuerst die Betonplatten unter dem jetzigen Belag in Teilstücke aufgeschnitten, ausgebaut und dann der Boden etwa ein halben Meter tief ausgehoben werden. Anschließend wird die frostsichere Kiestragschicht eingebaut. In der Mitte der Straße wird die Straßenentwässerung eingebaut - hierfür wird der Boden punktuell, je nach Erfordernis, bis zur Kanaltiefe ausgehoben und anschließend eine Pflasterzeile aus Granitsteinen versetzt.

Auf der frostsicheren Schottertragschicht wird im nahezu gleichen Verfahren eine 14 Zentimeter dicke, wasserdurchlässige Asphaltschicht eingebaut. Abschließend werden die Granit Pflastersteine verlegt.

Über Einschränkungen während der Bauarbeiten werden die AnwohnerInnen und AnliegerInnen jeweils rechtzeitig vor Beginn der Arbeiten informiert. 

Die Pflasterarbeiten beginnen je nach Baustellenfortschritt und Witterungsbedingungen ab 6 Uhr. Arbeiten bis in die späten Abendstunden sind nicht vorgesehen.
 
Für den Lieferverkehr ist die Straße während der Maßnahme gesperrt. Die Entsorgungsfahrzeuge fahren nur bis an die Marktstätte bzw. Bahnhofstraße. Sondernutzungsgenehmigungen für Geschäfte im Baustellenbereich haben während der Arbeiten keine Gültigkeit.


Zwischenstand Dezember 2015

Es wurde beschlossen, den Beginn der für 2016 noch ausstehenden Bauarbeiten auf nach Ostern zu legen, d.h. Ende März (KW 13).

Die Arbeiten beginnen dann zunächst im Bereich zwischen der Bahnhofstraße und den Hausnummern 18/20 und 13/15. Es wird auch hier wieder in Abschnitten gearbeitet, die dann nach und nach bis zur Marktstätte wandern.

Zunächst muss die Betonoberfläche aufgesägt werden, dann wird der Untergrund vorbereitet, die Entwässerung und anschließend die Pflastersteine gelegt. Der weitere, detailliertere Bauablauf wird festgelegt, sobald die ausführende Firma feststeht.



Zwischenstand Juli 2015

Die Baustelle in der Rosgartenstraße geht gut voran. Mitte Juli werden die Leitungsarbeiten im ersten Bauabschnitt (Marktstätte bis Rosgarten-Apotheke) fertig gestellt sein.

Dann folgt das Verlegen der Hauptleitung im zweiten Bauabschnitt (Rosgarten-Apotheke bis Strellson). Hierfür wird entlang der Strecke ein ca. 1,20m breiter Graben geöffnet.

Vom 3. - 24.08.2015 schließt die Baufirma und geht in eine dreiwöchige Sommerpause.

Während dieser Zeit werden sich keine Baugeräte oder Fahrzeuge in der Rosgartenstraße befinden. Der erste Bauabschnitt ist dann asphaltiert und bis zu den Belagsarbeiten nächstes Jahr soweit fertig. Im zweiten Abschnitt wird der Graben mit einer wassergebundenen Oberfläche verfüllt, um die Begehbarkeit während der Ferien sicherzustellen.

Ab dem 24.08.2015 geht der reguläre Baustellenbetrieb wieder los und die Hausanschlüsse werden gemacht. Die Gesamtlaufzeit der Baumaßnahme ist nicht beeinträchtigt, da die Arbeiten bisher zügig verlaufen sind. Voraussichtliche Fertigstellungen der Leitungsarbeiten ist wie vorgesehen im Oktober.


Infotafeln weisen in den Rosgartenstraße auf die Arbeiten hinDas Bild zeigt die Rosgartenstraße mit einem Hinweisschild auf Straßenschäden

Überblick: Was wird gemacht?

Mai bis vorraussichtlich Oktober 2015:
In der Rosgartenstraße müssen die veralteten Gas- und Wasserleitungen, die Stromkabel und damit einhergehend die jeweiligen Hausanschlüsse erneuert werden. Begleitend werden Leerrohre für eine Verlegung von Glasfaserkabeln verbaut.

WINTERPAUSE während der Frostzeit!
Die Straße erhält für diesen Zeitraum eine provisorische Bitumenfüllen, wie sie derzeit auch auf der Marktstätte zu finden ist.

Frühjahr 2016:
Im Anschluss wird der aktuell stark beschädigte Betonbelag aus den 70er Jahren durch ein neues Granitsteinpflaster ersetzt.


Leitungsarbeiten der Stadtwerke

Die Stadtwerke Konstanz GmbH führen ihre Leitungsarbeiten in zwei Abschnitten durch. Dies wurde gemeinsam mit Händlern und Anwohnern während der Informationsveranstaltung beschlossen, zu der die Stadtverwaltung am 10. März eingeladen hatte. So können Beeinträchtigungen für Anwohner und Passanten der Straße möglichst gering gehalten werden.

Die zwei Bauabschnitte

Der erste Abschnitt beginnt an der Kreuzung zur Marktstätte und reicht bis zur Hausecke der Apotheke.

Der zweite Abschnitte beginnt an dieser Stelle und umfasst die restliche Rosgartenstraße bis hin zur Bahnhofsstraße.

Insgesamt ist der nach und nach von der wandernden Baustelle betroffene Bereich etwa 130 Meter lang.

Das Bild zeigt die zwei Bauabschnitte in denen die Leitungsarbeiten im Jahr 2015 vorgenommen werden

Zeitliche Planung

Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt sind für die Monate April bis Juli 2015, im zweiten Abschnitt für Juli bis Oktober 2015 vorgesehen. Ende Oktober, mit Beginn der Frostperiode ist die Straßenberfläche wieder komplett mit einer provisorischen Asphaltschicht verfüllt. Begleitet wird die Maßnahme durch die städtische Archäologie, was eine exakte Festlegung der Zeiträume schwierig macht.

Die gesamte Bauzeit für die Leitungsarbeiten beträgt rund sechs Monate.

Vorgehen

Aufgrund der Enge in der Rosgartenstraße wurde die Baustelle sensibel und flexibel auf die Anforderungen vor Ort angepasst. Je etwa 20 Meter lange Baufelder werden nacheinander bearbeitet.

Kiesaufschüttungen und Bitumenfüllungen, so wie sie aktuell auch auf der Marktstätte vorzufinden sind, sichern die Abschnitte und machen die Flächen außerhalb der Baufelder gut begehbar.


Bei den Leitungsarbeiten wird sukkzessive vorgegangen:

In einem ersten Schritt wird der aktuelle Straßenbelag im jeweiligen Bauabschnitt entfernt. Nach Erstellung des Baugrabens verlegen die Stadtwerke neue Hauptleitungen und unterziehen diese den notwendigen Prüfungen. Danach wird der Graben wieder verfüllt. Anschließend werden quer zur längs in der Straße verlaufenden Haupttrasse die einzelnen Hausanschlüsse an das Versorgungsnetz angeschlossen. Hierfür werden ein Hausanschlussgraben sowie Baugruben an der jeweiligen Hauswand und an der Hauptleitung erstellt.

Die Stadtwerke sind bestrebt, die einzelnen Bauabschnitte mit den jeweiligen Anschlussarbeiten so kurz wie möglich zu halten. Die Zugänglichkeit der Anschlüsse in den Objekten kann jedoch auf Grund der historischen Baustubstanz von Haus zu Haus leicht variieren.

Versorgungsunterbrechungen

Bei der Neuverbindung der Hausanschlüsse wird es zu Versorgungsunterbrechungen kommen. Die Stadtwerke Konstanz GmbH werden die Anschlussnutzer bei einer beabsichtigten Unterbrechung der Anschlussnutzung rechtzeitig in geeigneter Weise unterrichten. Sollten außerplanmäßig Unterbrechungen auftreten, wenden Sie sich bitte an die 24-Stunden-Hotline der Stadtwerke.

Kosten für die Sanierung der Hausanschlüsse

Die Kosten für die Sanierung der Hausanschlüsse tragen zu 100 Prozent die Stadtwerke. Für den ordnungsgemäßen Zustand der Anlage hinter der Hauptabsperreinrichtung beziehungsweise hinter der Hausanschlusssicherung, mit Ausnahme der Messeinrichtung, ist der Kunde oder Eigentürmer verantwortlich.


Foto der Rosgartenstraße vor den Sanierungsmaßnahmen

Erneuerung des Straßenbelags

Der stark beschädigte Betonbelag aus den 70er Jahren wird im Frühjahr 2016, nach der Winterpause abschnittsweise durch Naturstein ersetzt.

Ein helles Granitsteinpflaster, wie es sich ähnlich bereits im Gehwegsbereich der Bahnhofsstraße bewährt hat, ist auch für die Rosgartenstraße vorgesehen. Dies jedoch mit engerer Fugenbreite, um eine gute Begehbarkeit zu erzielen.

Geplant ist eine gleichmäßige Oberflächengestaltung mit einer durchgehenden Mittelrinne zur Entwässerung. Im Zuge der Entwurfsplanung wird auch die Barrierefreiheit zu den Ladengeschäften überprüft und berücksichtigt werden.

Die Bauzeit für die Belagsarbeiten beträgt voraussichtlich sechs Monate. Zur Entlastung des Einzelhandels wird diese Maßnahme ebenfalls in kleineren Abschnitten erfolgen.


Zugänglichkeit der Straße

Für Fußgänger bleibt die Rosgartenstraße während der ganzen Zeit passierbar.

Auch die Zufahrt für Rettungsdienste muss durchwegs möglich sein.

Ein direkter Anlieferverkehr in der Straße wird während der Bauzeit nicht möglich sein.


Sondernutzungsgenehmigungen

Sondernutzungsgenehmigungen für Außenbewirtschaftung, Produktpräsentation, Werbeanlagen und Außenverkauf bleiben zunächst bestehen, werden aber für den Zeitraum widerrufen, in dem die Baumaßnahme unmittelbar vor dem Haus stattfindet. Ein ausführlicher Info-Brief vom Bürgeramt wird nach Ostern an die betroffenen Händler versendet.


Pressemitteilungen

Endspurt in der Rosgartenstraße

teaser_img

Ab Anfang KW 35 wird in der Rosgartenstraße das noch unfertige Teilstück im Bereich zwischen Durchgang Augustinerplatz und Bahnhofstraße saniert. Damit ist das Gesamtbild der neuen Rosgartenstraße dann fertig gestellt.

Lesen Sie mehr

Bauarbeiten in der Rosgartenstraße

teaser_img

Erstes Teilstück der Baustelle in der Rosgartenstraße ist eingerichtet.

Lesen Sie mehr

Sanierung der Rosgartenstraße beginnt nach Abstimmung mit Gewerbe und Handel

teaser_img

Gewerbetreibende und Anwohner der Rosgartenstraße wurden im Rahmen einer Informationsveranstaltung ausführlich über die für Ende April anstehende Sanierung der Rosgartenstraße informiert. Interessierte nutzten die Gelegenheit, nähere Details zur Maßnahme zu erfahren und sich direkt mit Anregungen einzubringen.

Lesen Sie mehr

Ihre Ansprechpartner

Leitungsarbeiten/Strom/Wasser/Gas:


24-Stunden-Notdienst der Stadtwerke: Tel. 07531 803 1

 

Bauleitung Belagsarbeiten (2016):

Peter Martin (TVA)

Peter.Martin@konstanz.de
Telefon: 07531 900 721

 

Händler und Gewerbe:

Christina Groll (Wirtschaftsförderung)

Christina.Groll@konstanz.de
Telefon: 07531 900 664


Ende Inhaltsbereich