Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Inhaltsbereich

BioLAGO – Lebenswissenschaften und Biotechnologie am Bodensee

Ob neue Therapien gegen Diabetes und Schlaganfall, präzise Laser zur Verabreichung von Medikamenten über die Haut statt per Spritze oder biologische Schutzmittel gegen Pflanzenkrankheiten - rund um den Bodensee leisten zahlreiche Forschungseinrichtungen und Unternehmen innovative Arbeit zur Verbesserung unserer Gesundheit und Umwelt. Das länderübergreifende Netzwerk BioLAGO e.V. bringt Forscher und Firmen in den Lebenswissenschaften (Life Sciences) und Biotechnologie zusammen und treibt die Umsetzung von Ideen in Produkte voran. Ziel ist die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Region.

Die Universität Konstanz ist einer der wissenschaftlichen Partner im BioLAGO-NetzwerkDie jährlich von BioLAGO veranstaltete Kooperationsbörse "Wissenschaft-trifft-Wirtschaft: Innovationsschmiede für Life Sciences" ist die größte Austauschplattform für Forscher und Unternehmen in den Lebenswissenschaften am internationalen Bodensee.Die in Konstanz ansässige GATC Biotech AG ist europaweit führender Dienstleister in der DNA-Sequenzierung und Bioinformatik


Für die Wirtschaftsentwicklung in Europa sind Lebenswissenschaften und Biotechnologie von zunehmender Bedeutung. Sie bieten wertsteigernde Verfahren in vielen Bereichen unseres Alltags wie Ernährung, Medizin oder Umwelt. Energiesparende Waschmittel werden genauso mit Hilfe biotechnologischer Methoden hergestellt wie Käse, Vitamine oder Antibiotika. Die internationale Bodenseeregion verfügt über ein vielschichtiges Life-Science-Umfeld: Es umfasst Forschungsinstitutionen wie etwa die Universität Konstanz, das Biotechnologie Institut Thurgau und VIVIT Dornbirn ebenso wie Unternehmen, z.B. Takeda (Nycomed GmbH), Vetter Pharma oder GATC Biotech. Diese haben sich Ende 2007 zum Verein BioLAGO zusammengeschlossen - inzwischen vereint das Netzwerk in Forschung, Entwicklung und Produktion rund 80 Institutionen mit über 5.800 hochqualifizierten Arbeitsplätzen in Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein.

80 Institutionen aus Wirtschaft und Wissenschaft

Der BioLAGO e.V. setzt Kooperationen zwischen Wissenschaft und Industrie in Gang, unter anderem mit Veranstaltungen wie „Wissenschaft-trifft-Wirtschaft (WtW)" sowie „Uni meets Pharma" an der Universität Konstanz. Beim „Bodensee Finanzforum" gibt BioLAGO Antworten auf unternehmerische Fragen. Für und mit seinen Mitgliedern entwickelt das Netzwerk marktfähige Dienstleistungen und organisiert darüber hinaus Weiterbildungen, um Kinder wie Erwachsene für die Naturwissenschaften zu begeistern. In Zukunft wird BioLAGO die Vernetzung zwischen forschungsorientierten Ärzten, Kliniken und Unternehmen rund um den Bodensee weiter ausbauen.

Kernbereiche des BioLAGO-Netzwerks

Pharma, Diagnostik, Medizin, Medizintechnik, Chemische Industrie, Umwelttechnologie und Nahrungsmitteltechnologie.

Werden auch Sie Mitglied!


Ende Inhaltsbereich

Bedeutung der Biotechnologie

Nach dem Hype der 90er Jahre hat sich die Biotech-Branche zu einem stabil wachsenden Feld entwickelt und befindet sich derzeit in einem neuen Aufbruch. Durch die Biotechnologie wird ein Zukunftsmarkt erschlossen, dem eine herausragende Bedeutung für die Wirtschaft in Europa zugesprochen wird. Die modernen Biowissenschaften sind interdisziplinär angelegt. Anwendungsgebiete finden sich unter vielen anderen in der Medizin, Pharmazeutik, Abfallwirtschaft, Nahrungsmittelindustrie und der chemischen Industrie. Hierbei werden mit Hilfe biotechnologischer Verfahren zum Beispiel Arzneimittel, Enzyme, transgene Organismen, DNA-Chips bis hin zu intelligenter Kleidung hergestellt und verkauft.