Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Seitenfunktionen
Volltextsuche





Inhaltsbereich

SolarLAGO – sonnige Zeiten für die Stadt am See

Durch ausgezeichnete Arbeits- und Forschungsbedingungen wird Konstanz für die Solarbranche immer attraktiver. Bei steigenden Preisen für Rohöl und Erdgas wird es für Deutschland immer wichtiger, alternative Energien zu erschließen und diese in ihrem Wirkungsgrad zu verbessern. Dank guter Infrastruktur haben sich in Konstanz mehrere Solarfirmen erfolgreich etabliert.

 Diese weltweit tätigen Unternehmen stellen Solarzellen her und können dank hervorragender Auftragslage expandieren. Dass dies am Standort Konstanz geschehen kann und so weitere Hightech-Arbeitsplätze entstehen, ist auch auf ein sehr gutes Forschungsumfeld zurückzuführen: Am International Solar Energy Research Center Konstanz (ISC) können ansässige Unternehmen Verlustanalysen von Solarzellen und Modulen durchführen lassen und neuartige Solarzellenkonzepte erproben. So haben sie direkt vor Ort die Möglichkeit, Entwicklungsprodukte auf ihre Wirkung zu testen - ohne lange Wege in Kauf nehmen zu müssen.

 Auch Unternehmen, die Fertigungsmaschinen für Solarmodule entwickeln, zieht es an den Bodensee: Denn das ISC erforscht ebenfalls, wie bestehende Fertigungsschritte und -geräte optimiert und neue aussehen können - industriell produzierbare Solarzellen mit hohen Wirkungsgraden sind das Ziel. Die notwendigen Bauteile und Geräte wiederum können hiesige Firmen wie der Spezialmaschinenhersteller K-Tech liefern. In Konstanz haben Forscher, Entwickler und Hersteller in Sachen „Solar" also die Möglichkeit, unmittelbar zusammen zu arbeiten. Bereits heute zeigen weitere Unternehmen der Solarbranche Interesse, ihren Standort nach Konstanz zu verlegen.

 Zusätzlich attraktiv wird die Stadt durch die Entwicklung des Kompetenzentrums für Neue Technologien direkt am Seerhein. Hier schafft die Stadt Konstanz gemeinsam mit weiteren Investoren auch für die Solarbranche ein ausgezeichnetes Forschung-, Arbeits- und Aufenthaltsumfeld, in dem hervorragende Forscher adäquate Arbeitsbedingungen vorfinden. Innerhalb der nächsten Jahre wird so ein Cluster der Solarindustrie entstehen, welches die gesamte Bandbreite der notwendigen Forschung, Entwicklung und technischen Prüfverfahren abdeckt.

 Weitere Informationen finden Sie unter:


Ende Inhaltsbereich